Dienstag, November 14, 2017

Gemeinsam lesen, 14.11.2017



Es ist schon wieder Dienstag. Zeit für Gemeinsam lesen. Gerne beantworte ich wieder die Fragen von den lieben Schlunzies :-)

1. Welches Buch liest du?




2. Auf welcher Seite bist du?

Ich lese das E-Book und bin laut Tolino auf Seite 92.

3. Was möchtest du uns aktuell zu dem Buch mitteilen?

Diese Dystopie ist unheimlich traurig für. Die Umwelt ist stark verschmutzt. Die Menschen müssen mit Masken herumlaufen. Sie werden nummeriert. Ein Einser ist mehr wert als ein Dreier oder gar Vierer. Die taffe Rain ist ein Ghost. Mit ihrer rebellischen Mutter Storm ist sie ständig auf der Flucht. Ihre Mutter bereitet sie auf Kämpfe vor. Die Menschen dürfen sich nicht berühren. Wenn dann nur mit dem Handrücken, da sich da die wenigsten Keime befinden. Freundschaften sind nicht erwünscht. Rain missachtet sämtliche Regeln und findet Gefallen an Lark, einem ehrgeizigen Dreier. Laut Klappentext wird er Rain verraten. Ich hoffe jedoch sehr, dass das ein Missverständnis sein wird. Irgendwie wünsche ich mir, dass die beiden ein Paar werden und ein besseres Leben führen können. Rain muss ja feststellen, dass sie eine Perfekte ist. Aber so weit bin ich noch gar nicht gekommen. LEIDER!

Mich stimmt das Buch bisher oftmals traurig. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eines Tages wirklich so sein wird. Starke Luftverschmutzung haben wir jetzt schon. Besonders traurig finde ich, dass man Rose, der kranken Schwester von Lark, keine ärztliche Behandlung geben möchte. Rentiert sich nicht. Sie ist eh nur eine Drei!
Bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist spannend und traurig. Rain mag ich sehr gerne. Auch für Lark habe ich Sympathie. Besonders schlimm fand ich, als Rain beim Bäcker Ware tauschen wollte. Die Bäckerin hat sie verraten ....
Ob es bei uns wirklich auch mal so kommen wird? Wenn ja, gehören wir dann zu den Gesegneten? Gehören wir zu den Abfallprodukten der Menschheit, die keine Kinder kriegen sollen?

Ich hoffe dass ich heute weiter komme mit der Geschichte. Meine Lesefluss war die letzten Tage immer durch andere Dinge gestört.

Rezensierst du jedes Buch? Oder nur Rezensionsexemplare?

Ich rezensiere fast jedes Buch. Bei gekauften Büchern ist hin und wieder eins dabei, wo ich nichts dazu schreibe. Das heißt aber nicht, dass ich sie schlecht fand. Ich bin nur manchmal zu faul dazu. Das ist jedoch selten der Fall. Egal ob es mir gefallen hat oder nicht, ich gebe meinen Senf dazu. Natürlich sehr viel lieber, wenn ich von einem Buch begeistert war.

Wie ist das Bei Euch?